Willkommen auf der Homepage des VSK!

Künstler im BSA achten zwar die “Kunst von gestern”, huldigen aber keineswegs einer “Trachtenpärchenmentalität”, sondern identifizieren sich vielmehr mit dem dogmatischen Motto der Secession: “Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit”. Darüber hinaus bekennen sie sich zu kreativer Vielfalt, denn nur der künstlerische Pluralismus ist die Voraussetzung für eine kritische Auseinandersetzung mit Kunst und für die Diskussion mit den Kulturschaffenden, um das Verstehen für die Existenz einer künstlerischen Landschaft zu ermöglichen, in der das Experimentelle ebenso Platz findet wie das bereits Akzeptierte. Darüber hinaus bekennen sie sich zu den Inhalten sozialdemokratischer Kulturpolitik: kreatives Potenzial entwickeln und zur Geltung bringen; keinesfalls aber hat sich Politik in künstlerisches Schaffen einzumischen.

Vorsitzender: Werner Rodlauer

Stv. Vorsitzender: Peter Bogner

Schriftführerin: Elisabeth Kloiber

Finanzreferent: Dir. Peter Prakisch

Kontrolle: Dr.in Helene Schmidt-Levar & Mag. Gerhard Cervenka

Die Vereinigung sozialdemokratischer Künstler und Kulturschaffender zeichnet sich durch eine rege Ausstellungstätigkeit aus. Die meisten Vernissagen finden im Generalsekretariat des BSA statt.

Unter Ausstellungen finden Sie Informationen zu allen vergangenen Ausstellungen, kommende Termine werden in der Leiste links angekündigt.